Dorf der Antiquitätenhändler am Bahnhof

Das mitten in L'Isle-sur-la-Sorgue in einer ehemaligen Spinnerei aus dem 19. Jhdt. gelegene „Village des Antiquaires de la Gare“ zählt rund 100 Galerien, die das ganze Jahr von Freitag bis Montag geöffnet sind.

1978 kam den Kunstliebhabern und Besitzern einer alten Spinnerei in Bahnhofsnähe Jean Nicolas und Pierre Rougon die Idee, Profihändler anzusiedeln und so die Wirtschaftskraft in L'Isle-sur-la-Sorgue zu erhalten.

Sie gründeten das erste Dorf der Antiquitätenhändler – ein Name, der zum Begriff wurde: Village des Antiquaires de la Gare.

Dank dieser überzeugenden Formel bieten heute auf 110 Flächen verteilte Händler Möbel und Objekte aus verschiedenen Epochen und Stilrichtungen an

„Le village des Antiquaires de la Gare“ in L'Isle-sur-la-Sorgue. Erstes Dorf der Antiquitätenhändler in l'Isle-sur-la-Sorgue. Ein Begriff seit 1978.

Öffnungszeiträume

Foto-Galerie

Le Village des Antiquaires de la Gare
2 bis Avenue de l'Egalité

84800 L'Isle-sur-la-Sorgue
Rufen Sie uns Schreiben Sie uns Besuchen Sie unsere Website


Ticketausstellung Newsletter Prospekte Landkarte